Alle News zum Coronavirus
Basel-Stadt

Basel-Stadt – Steigende Arbeitslosigkeit

Die Arbeitslosigkeit im Kanton Basel-Stadt steigt an
Die Arbeitslosigkeit im Kanton Basel-Stadt steigt an (Bildquelle: geralt (CC0))

Ende Januar 2021 waren im Kanton Basel-Stadt 4’510 arbeitslose Personen bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) registriert, 102 Personen mehr als im Dezember 2020 (+2.3%). Die Arbeitslosenquote stieg von 4.3% im Vormonat auf 4.4% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat (Januar 2020) stieg die Anzahl der arbeitslosen Personen um 1’165 (+34.8%).

Jugendarbeitslosigkeit im Januar 2021: Von Jugendarbeitslosigkeit (15- bis 24-Jährige) betroffen waren insgesamt 337 Personen, 13 Personen weniger als im Vormonat (-3.7%). Bei den 15- bis 19-Jährigen waren es 48, bei den 20- bis 24-Jährigen 289 Personen. Die Jugendarbeitslosenquote sank somit von 4.1% im Vormonat auf 3.9% im Berichtsmonat. Im Vergleich zum Vorjahresmonat zeigt sich eine Zunahme um 41 Personen (+13.9%).

Stellensuchende im Januar 2021: Insgesamt wurden 6’745 stellensuchende Personen registriert, 59 weniger als im Vormonat (-0.9%). Gegenüber dem Vorjahresmonat stieg diese Zahl um 1’700 Personen (+33.7%).

Gemeldete offene Stellen im Januar 2021: Die Zahl der bei den RAV gemeldeten, offenen Stellen stieg um 251 auf 1’176 Stellen (+27.1%). Davon meldepflichtig waren 788 Stellen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden 511 Stellen weniger gemeldet (-30.3%).

Aussteuerungen im November 2020: Gemäss Angaben der Arbeitslosenkassen belief sich die (vorläufige) Zahl der Personen, welche ihr Recht auf Arbeitslosenentschädigung im Verlauf des Monats November 2020 ausgeschöpft hatten, auf 90 (Stand 3. Februar 2021). Im Vormonat betraf es 76 Personen.