Alle News zum Coronavirus
Kantone

Donald Trump oder Joe Biden?

Dass US-Präsident Donald Trump in vielen Teilen Europas, inklusive der Schweiz, mehrheitlich nicht sonderlich beliebt ist, ist kein Geheimnis (Symbolbild)
Dass US-Präsident Donald Trump in vielen Teilen Europas, inklusive der Schweiz, mehrheitlich nicht sonderlich beliebt ist, ist kein Geheimnis (Symbolbild) (Bildquelle: Pixabay)

Donald Trump oder Joe Biden? Hätte die Bevölkerung hierzulande das Sagen, wer am 3. November im Weissen Haus bleibt bzw. neu einzieht, die Sache wäre klar: Mehr als die Hälfte würden den demokratischen Kandidaten Joe Biden wählen und nur 9 Prozent Donald Trump. Deutlich mehr Unterstützung erhielte der amtierende US-Präsident dabei von Männern als von Frauen. Dies hat eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Marketagent.com Schweiz ergeben.

Dass US-Präsident Donald Trump in vielen Teilen Europas, inklusive der Schweiz, mehrheitlich nicht sonderlich beliebt ist, ist kein Geheimnis. Dies bestätigt auch die jüngste Umfrage von Marketagent.com Schweiz, die vom 9. bis 19. Oktober 2020 durchgeführt worden ist. Befragt wurden 1‘019 Personen aus der Deutsch- und Westschweiz zwischen 14 und 74 Jahren.

Nicht einmal jeder Zehnte hierzulande würde US-Präsident Donald Trump für weitere vier Jahre ins Amt wählen. Männer (12%) würden dem derzeitigen Präsidenten und Kandidaten der Republikaner dabei signifikant häufiger die Stimme geben als es Frauen tun würden (5%).

Zeigt sich bei den Trump-Befürwortern ein tiefer Geschlechter-Graben, sorgt Joe Biden für weitaus weniger Dissonanz. Knapp 54 Prozent der Männer und 50 Prozent der Frauen würden den Herausforderer der Demokraten wählen.

Eher gegen Trump als für Biden

So deutlich das Ergebnis einerseits pro Biden ausgefallen ist, so setzten andererseits 31 Prozent der Befragten das Kreuz bei der Antwort „weder noch“ bzw. 9 Prozent bei „weiss nicht“. „Dieses Resultat legt die Vermutung nahe, dass das Votum vor allem eines gegen Donald Trump ist und weniger für Joe Biden“, führt Martina Staub von Marketagent.com Schweiz aus.

Geht es darum, welcher der beiden Kandidaten unserem Land eher Vorteile bringen würde, sprechen sich beachtliche 41 Prozent für „weder noch“ aus. 37 Prozent glauben, dass ein US-Präsident Joe Biden die vorteilhaftere Wahl wäre, während dies nur 7 Prozent im Falle Donald Trumps so sehen. Auch hier nannten Männer (11%) im Vergleich zu Frauen (3%) signifikant häufiger Donald Trump.

Befragte sehen Joe Biden knapp vorne

Bei der Frage wer tatsächlich am 3. November 2020 das Rennen um die Mehrheit im Electoral College machen wird, gehen 32 Prozent der Befragten davon aus, dass der nächste US-Präsident Joe Biden heissen wird. Allerdings glauben fast so viele (30%), dass es Donald Trump gelingen wird, das Präsidentenamt zu verteidigen. 34 Prozent liessen sich nicht auf die Äste hinaus und kreuzten „weiss nicht“ an.