Alle News zum Coronavirus

Herbstferiengeschäft gewinnt an Bedeutung

(Bildquelle: Interhome)

Interhome blickt auf einen erfolgreichen Sommer 2019 zurück. Dies zeigt der neuste Ferienhausreport des Schweizer Ferienwohnungsvermittler. Wie der Auswertung weiter zu entnehmen ist, werden die Herbstferien je länger je wichtiger.

Der Schweizer Ferienhausspezialist Interhome ist mit dem Sommergeschäft 2019 zufrieden. Die Buchungen für Ferienwohnungen und -häuser in der Schweiz konnten in diesem Sommer (1. Mai bis 31. August 2019) auf dem sehr hohen Vorjahresniveau gehalten werden, wie dem neusten Ferienhausreport zu entnehmen ist. "Nicht nur Gäste aus der Schweiz, sondern auch Gäste aus Deutschland, Holland und den USA haben das Geschäft stark geprägt", sagt Roger Müller, Country Manager Interhome Schweiz.

Auch für die Herbstsaison (1. September bis 31. Oktober 2019) zeigt sich Interhome erfreut über die aktuelle Buchungslage. Wie Auswertungen des Ferienhausreport zeigen, gewinnen Herbstferien an Bedeutung. "Bereits im letzten Jahr haben wir festgestellt, dass das Herbstgeschäft je länger je wichtiger wird. Dieser Trend setzt sich auch in diesem Herbst fort", so Roger Müller. Die Buchungen für Herbstferien in der Schweiz liegen - Stand heute - auf Vorjahresniveau.

Lieber klein und fein

Immer mehr Schweizer Interhome-Gäste entscheiden sich für eine kleinere Ferienunterkunft. Verglichen zu vor drei Jahren haben Buchungen von Ferienwohnungen mit Platz für maximal fünf Personen an Beliebtheit gewonnen. So haben sich zwei Prozent mehr aller Schweizer Interhome-Gäste für eine solche Ferienunterkunft entschieden. "Dies liegt unter anderem daran, dass in den letzten drei Jahren Kurztrips immer beliebter wurden. Für Übernachtungen von bis zu vier Nächten können wir einen klaren Anstieg verzeichnen - sei dies in der Winter- oder Sommersaison", erklärt Roger Müller.

Wer hingegen eine Unterkunft für sechs und mehr Personen buchte, legt heutzutage mehr Wert auf den Qualitätsstandart. So haben im laufenden Geschäftsjahr 38 Prozent eine entsprechende 4-Sterne-Unterkunft gebucht. Vor drei Jahren waren es noch 24 Prozent.

Rückblick Schweiz - Sommer 2019

Wallis wieder beliebter

Die Hälfte aller Schweizer Interhome-Gäste (Vorjahr: 56%) haben sich für Sommerferien in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus in der Heimat entschieden. Die beliebteste Region war dabei das Wallis, welches letztes Jahr auf dem zweiten Platz abgeschlossen hat. Nach dem Wallis folgten dieses Jahr das Tessin sowie Graubünden als beliebteste Sommerferienregionen.

1-Wöchige Ferien am gefragtesten

51 Prozent der Schweizer Gäste (Vorjahr: 51%) haben die Ferienunterkunft während des Sommers für einen Aufenthalt zwischen 5 und 7 Tage gemietet. Wie bereits im Vorjahr sind 21 Prozent der Gäste für 1 bis 4 Tage in ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung gezogen.

Gehobener Qualitätsstandard

Herr und Frau Schweizer legen mehr Wert auf eine gehobenere Ausstattung der Ferienwohnung. So haben in diesem Sommer 26 Prozent aller Gäste (Vorjahr: 24%) ihre Ferien in einer 4-Sterne-Unterkunft verbracht.

(Bildquelle: Interhome)

Ausblick Schweiz - Herbst 2019

Ab in den Süden

Das nahegelegene Ausland wird für Herbstferien beliebter. Im letzten Herbst haben sich noch 47 Prozent der Schweizer Interhome Gäste für Ferien in der Heimat entschieden. Dieses Jahr werden nur rund 43 Prozent in der Schweiz bleiben. Die beliebtesten Schweizer Ferienregionen bleiben jedoch nach wie vor das Wallis und das Tessin. Mit je 13 Prozent aller Buchungen belegen diese beiden Regionen wie bereits im Vorjahr die vordersten Plätze (Vorjahr: 15% Tessin, 13% Wallis).

Kurztrips werden beliebter

50 Prozent der Schweizer Gäste (Vorjahr 53%) mieten ihre Ferienwohnung im Herbst für eine Woche. Beliebter hingegen werden Kurztrips. So planen 17 Prozent (Vorjahr: 15%) Kurzferien zwischen 1 bis 4 Tagen während der Herbstferien.

Höherer Qualitätsstandard

Die meisten Schweizer Gäste verbringen ihre Ferien im Herbst in einer 3-Sterne-Ferienwohnung. Verglichen zum Vorjahr wurden Ferienunterkünfte in dieser Kategorie mit 56 Prozent aller Buchungen (Vorjahr: 55%) gar beliebter. Ferien in einer 4-Sterne-Ferienwohnung sind mit 27 Prozent gleich gefragt wie im Vorjahr.