Alle News zum Coronavirus

Bettenkauf: Welches Bett ist am gesündesten?

Nicht nur für die Kleinsten ist gesundes Schlafen wichtig.
Nicht nur für die Kleinsten ist gesundes Schlafen wichtig. (Bildquelle: emrahozaras )

Ein guter und erholsamer Schlaf ist unverzichtbar für das körperliche und seelische Wohlbefinden. Damit die Nacht jedoch die gewünschte Erholung bringt, muss das Bett optimal auf die Bedürfnisse des Nutzers abgestimmt sein. Ist das Bett nicht individualisierbar bringt es meist nicht den gewünschten Schlafkomfort und kann Verspannungen oder Rückenprobleme begünstigen. Worauf Sie beim Kauf eines neuen Bettes achten sollten, erfahren Sie im Folgenden.

Vor dem Kauf den Bedarf ermitteln
Der Entschluss steht fest: Ein neues Bett soll her. Damit stellt sich jedoch auch die Frage nach dem aktuellen Bedarf. Nicht immer passt das alte Bett optimal zur aktuellen Lebenssituation und mit der Neuanschaffung kann auch hier etwas geändert werden. Wenn zum Beispiel Nachwuchs geplant ist, dann kann es durchaus sinnvoll sein, das neue Bett etwas grösser zu wählen, falls es zukünftig auch zum Familienbett umfunktioniert werden soll. Ausserdem sollte auch überlegt werden, welche Möglichkeiten die Räumlichkeiten zulassen. Immerhin möchte man sich im Schlafzimmer rundum wohlfühlen und sich nicht beengt fühlen. Der Online-Shop boxspring-welt.ch bietet zum Beispiel Betten in einer Grösse von 80 x 200 bis 240 x 240 cm an und ermöglicht so eine optimale Nutzung des vorhandenen Platzangebots.

Jeder Körper ist verschieden
Die meisten Betten im Handel sind nur bis zu einer gewissen Grösse erhältlich, was vor allem für grosse Menschen problematisch sein kann. Bei einer zu kurzen Liegefläche werden häufig die Beine angezogen, was auf Dauer zu Rückenbeschwerden und Haltungsproblemen führen kann. Die optimale Länge der Liegefläche errechnet sich wie folgt: Körpergrösse + 20 cm. Aber auch ein hohes Körpergewicht kann den Bettenkauf erschweren. In diesem Fall sollte nicht nur der Bettrahmen, sondern auch der Lattenrost und die Matratze auf das Gewicht abgestimmt sein. Viele Hersteller haben diesen Bedarf inzwischen erkannt. So bietet zum Beispiel der Hersteller Boxspring Welt Betten mit einer Länge von bis zu 240 cm an. Im Angebot sind ausserdem auch spezielle Boxspringbetten für Übergewichtige, welche die doppelte Anzahl an Federn mitbringen und daher eine höhere Stabilität besitzen.

Härtegrad der Matratze – für Laien oft schwer auszuwählen
Damit die Nächte im neuen Bett auch tatsächlich erholsam werden, sollte auch die Matratze auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt sein. Beim Kauf können die Nutzer daher in der Regel zwischen verschiedenen Härtegraden auswählen. Für Laien ist es jedoch nicht immer klar ersichtlich, welchen Härtegrad sie für einen höchstmöglichen Schlafkomfort wählen sollten. Denn dieser richtet sich nicht nur danach, ob man gerne weich oder hart liegt. Ebenfalls entscheidend hierfür sind das Körpergewicht und die -grösse. Ebenso kann der Härtegrad anhand des BMI bestimmt werden:

  • Härtegrad 2: bis BMI 25
  • Härtegrad 3: bis BMI 30
  • Härtegrad 4: bis BMI 35
  • Härtegrad 5: bis BMI 40

Bei Unsicherheiten empfiehlt sich jedoch die Beratung in einem Fachgeschäft. Wer dennoch im Internet das neue Bett kaufen möchte, der kann auch die Beratung von Boxspringwelt in Anspruch nehmen. Der Händler berät zum einen telefonisch und bietet zum anderen einen praktischen Bettenfinder an, mit dem das passende Bett im Handumdrehen gefunden wird. Zusätzlich gibt es ein ausführliches FAQ auf der Internetseite des Herstellers und einen Ratgeber zum Thema Härtegrad.