Alle News zum Coronavirus
Kantone

Coronavirus - SWISS setzt Flüge nach Tel Aviv bis 28. März 2020 vorübergehend aus

(Bildquelle: EK056 (CC BY-NC-ND 2.0))

Ab Freitag, 6. März, soll eine neue Anordnung des israelischen Gesundheitsministeriums in Kraft treten. Nach dieser wird allen Fluggästen aus der Schweiz die Einreise verweigert, es sei denn, sie können einen privaten Quarantäneplatz für eine obligatorische, 14-tägige Quarantäne in Israel nachweisen.

Im Zuge dieser neuen Einreisebestimmungen wird SWISS ab kommendem Sonntag bis zum Ende des Winterflugplans am 28. März 2020 ihre Flüge nach Tel Aviv aussetzen. Der letzte von SWISS durchgeführte Flug (LX 252/3) nach/von Tel Aviv wird am Samstag, 7. März stattfinden. SWISS sieht sich zu dieser Einstellung aus wirtschaftlichen Gründen gezwungen, da vielen Fluggästen eine deutlich erschwerte Einreise bevorstünde.

Fluggäste, deren Flug gestrichen wurde, können kostenfrei umbuchen oder erhalten eine Erstattung ihres Ticketpreises.

Die aus den aktuellen Entwicklungen zu erwartende Ergebnisbelastung ist derzeit noch nicht abschätzbar. SWISS wird sich im Rahmen der Jahresmedienkonferenz am 19. März 2020 dazu äussern.