Alle News zum Coronavirus
Kantone

Unterwegs mit Kindern

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: calliecmm0 (CC0))

Kinder sind neugierig und wollen die Welt entdecken. Tür auf, raus in den Garten, die Stadt, die Natur – zum Einkaufen, auf dem Spielplatz spielen, zu Abenteuern im Wald oder Zeit mit Freunden verbringen. Wer Kinder hat weiss, dass es nicht ganz so einfach ist mit dem Aus-dem-Haus-gehen. An alles Mögliche zum Mitnehmen muss gedacht werden, denn Mama und Papa wollen auf alle Eventualitäten vorbereitet sein.

Praktische Ausrüstung

Abhängig vom Ausflugsziel entscheidet man sich für das ideale Transportmittel. Wird heute der Kinderwagen, der Buggy oder der Fahrradanhänger zum Einsatz kommen? Ist im öffentlichen Verkehr eher ein Tragetuch die richtige Wahl? Geht es auf den Berg mit der Babytrage? Praktisch soll es sein, nicht zu sperrig und einfach in der Handhabung. Habe ich zusätzlichen Stauraum, um alles mitzunehmen?

Gegen die Langeweile zwischendurch

Besonders bei längeren Fahrten im Zug oder im Auto hören Eltern oft die Frage: Wie lange geht’s noch? Wer dann Alternativen zur «iPad-Nanny» zur Hand haben möchte, packt sicherlich Bücher für die Kinder ein. Pixi-Bücher sind zum Beispiel klein und bieten so eine grössere Auswahl – bei kleinem Packvolumen. Sind die Kinder schon etwas älter, lieben sie es, ihren eigenen kleinen Rucksack mit ihren Lieblingsspielsachen zu packen. So kann man Kommentaren wie «Das will ich aber nicht spielen» entgegenwirken. Für die Kleineren kann man eine Stofftasche mit Greiflingen, Rasseln und Beissringen füllen. Bauklötze, kleine Bälle und Buntstifte mit Papier sind ebenfalls beliebt und leicht mitzunehmen.

Ersatzkleidung

Egal wohin es geht, eines ist sicher: Kindern ist saubere Kleidung meistens eher unwichtig. Nasse und oder dreckige Kleidung ist aber nicht immer angebracht oder erwünscht. Auch kleine (oder grössere) Unglücke gehören zum Alltag mit den Kleinen. Ein Wäschesack und Ersatzkleidung sollten daher immer mit dabei sein. Ein Blick auf den Wetterbericht lohnt sich ebenfalls. Wird es Regen geben? Jede Pfütze ist ein Abenteuersee für die Kleinen. Gummistiefel, Regenjacke und -hose sind gute Begleiter und im Buggy leicht verstaubar. Wird es kalt oder warm während des Tages? Brauchen wir Sonnencrème? Oder doch lieber Mütze und Handschuhe mitnehmen?

Essen und Snacks

Liebe geht durch den Magen – Zufriedenheit bei Kindern ebenfalls. Unterzuckerung ist bekanntermassen ein Stimmungsdämpfer bei Kindern. Snacks gehören daher definitiv ins Gepäck. Wird das Kind unterwegs schlafen wollen oder müssen, sollte man ebenfalls an das gewohnte Fläschchen Milch denken.

Heutzutage gibt es glücklicherweise ein grosses Angebot an Snacks zum Mitnehmen. Maiswaffeln, Dar-Vidas, Zwieback und andere ballaststoffreiche Lebensmittel sind leicht zu transportieren und bei Kindern äusserst beliebt. Für Vitamine und lachende Gesichter sorgen auch vorgeschnittene Apfelstücke, Rüebli, Gurkenstücke oder Beeren. Frischhaltedosen sind hierfür ideal, da sie tropf- und sturzfest sind.

Ist man den ganzen Tag unterwegs gibt es mittlerweile auch Thermosflaschen, die extra für Suppen oder Müeslis gemacht sind. So bleibt das Essen heiss oder kalt und oft ist der Löffel auch schon mit dabei. So kann man in kürzester Zeit den kleinen Hunger besiegen.

Grundausstattung

Egal wohin Eltern mit ihren Kindern unterwegs sind - folgende Dinge sind wohl immer in der Alltagstasche mit dabei: Snacks und Trinkflasche, kleines Unfallset mit Pflastern, Desinfektionsmittel, Feuchttücher und Taschentücher, sowie bei Bedarf Wickelutensilien.

Nicht zu vergessen ist natürlich das Lieblingskuscheltier. So ist unterwegs zu sein mit Kindern ganz einfach. Meistens.