Alle News zum Coronavirus

Wie nahtlos integrierte Online-Erlebnisse das Wachstum der Freizeitindustrie angekurbelt haben

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Pixies - CC0)

Unsere heutige Freizeiterfahrung unterscheidet sich stark von den Erfahrungen derjenigen, die vor und während des Technologiebooms geboren wurden. Im Jahr 1953 waren nur etwa 100 Computer weltweit im Einsatz. Dies steht im krassen Gegensatz zu den vielen tausend Computern, die es heute auf der ganzen Welt gibt, einschliesslich leistungsfähigerer Computer wie Smartphones und Grossrechner. Seit die Welt smarter geworden ist, haben Online-Erlebnisse allmählich Einfluss auf die Art und Weise, wie wir unsere Freizeit geniessen, und damit auch auf die Freizeitindustrie. Anfang der 2000er Jahre waren Computer dank ihrer Fähigkeit, besser und schneller auf Daten zuzugreifen und zu kommunizieren, ein fester Bestandteil unseres Lebens geworden. Schauen wir uns konkret an, wie die Freizeitindustrie sich durch die neuen Technologien verändert hat.

Strategien der Freizeitindustrie zur Nutzung von Online-Erlebnissen

Um rentabel zu bleiben und die Nase vorn zu haben, beginnen Unternehmen der Freizeitbranche sich auf folgende Strategien zu konzentrieren:

Auf den Verbraucher ausgerichtete Erfahrungen Viele Unternehmen in der Freizeitindustrie sind multifunktional und haben verschiedene Facetten. Bisher wurden diese Aspekte von speziell entwickelten Systemen mit unterschiedlichen Funktionen verwaltet. Mit Hilfe der Technologie wurden jedoch alle diese Systeme integriert und zentralisiert, um den Nutzern eine umfassendere Erfahrung zu bieten. In der Glücksspiellandschaft konnten die Spieler beispielsweise an verschiedenen Stellen in den Räumlichkeiten eines Casinos verschiedene Spiele spielen.

Durch den Einsatz neuer Technologie bieten Casinos, wie zum Beispiel das NetBet Casino Deutschland, den Spielern ein integriertes Online-Erlebnis. Auf diese Weise werden alle Spiele, die sich die Spieler wünschen, auf einer einzigen Plattform angeboten. Noch besser ist die Tatsache, dass die Spieler nicht vor Ort sein müssen, um diese Spiele zu geniessen, noch müssen sie warten, bis sie an der Reihe sind. Jeder hat die Möglichkeit, das Spiel zu geniessen, für das er sich interessiert, egal ob es sich um Live-Spiele, Blackjack, Jackpots, Spielautomaten, Poker und so weiter handelt.

Elektronischer Handel: Online bestellen, buchen, abwickeln Der elektronische Geschäftsverkehr ist in unserer heutigen Gesellschaft zu einer festen Grösse geworden, mit mobilen Apps und Websites, die digitale Transaktionen ermöglichen. Dies hat es Marken in der Freizeitindustrie ermöglicht, ein globales Publikum zu erreichen, was wiederum das Geschäft ankurbelt und die Markentreue fördert. Im elektronischen Handel können die Verbraucher maßgeschneiderte Bestellungen aufgeben, Reservierungen vornehmen und Preise und Inhalte nach eigenem Ermessen vergleichen. Die Unternehmen profitieren so von einem grösseren Markt, was letztlich zu mehr Umsatz führt.

Personalisierte Erlebnisse In einer Zeit, in der die Erwartungen der Verbraucher hoch sind und die Unternehmen unablässig Anzeigen schalten, um Aufmerksamkeit zu erregen, ist es unerlässlich, sich von der Masse abzuheben. Aus diesem Grund gibt es in der Freizeitindustrie eine Vielzahl von Unternehmen, die auf personalisierte Erlebnisse für ihr bevorzugtes Publikum setzen. Um die Verbraucher besser zu verstehen, nutzen diese Marken Daten wie Abneigungen, Vorlieben, Interessen und den Standort, um einzigartige Dienstleistungen und Produkte anzubieten, die dem Profil potenzieller Kunden entsprechen.

Soziale Interaktion Soziale Medien haben heute einen grösseren Einfluss auf Unternehmen als je zuvor. Sie haben die Distanz zwischen Unternehmen und Kunden verringert, die nun online Bewertungen und Überprüfungen von Unternehmen vornehmen, während sie ihre Entscheidungen treffen. Schon eine Online-Bewertung kann über den Erfolg oder Misserfolg einer Marke entscheiden. Soziale Medien sind nach der Mundpropaganda die nächste grosse Quelle vertrauenswürdiger Informationen. Unternehmen tun daher ihr Bestes, um sowohl online als auch offline einen guten Ruf zu bewahren.