Alle News zum Coronavirus

27.7 Grad zum Abschied des astronomischen Sommer

Symbolbild Sommer
Symbolbild Sommer (Bildquelle: fxxu on pixabay)

Heute Sonntag wurden teilweise nochmals sommerliche Temperaturen gemessen. Den Spitzenwert erreichte Sitten mit bis zu 27.7 Grad. Pünktlich zum astronomischen Herbstbeginn morgen Montag folgt nun aber ein nachhaltiger Wetterumschwung.

Wie MeteoNews mitteilt, konnte heute Sonntag - am letzten Tag des astronomischen Sommers - lokal nochmals ein Sommertag mit mehr als 25 Grad registriert werden. Am wärmsten wurde es dabei in Sitten (VS) mit bis zu 27.7 Grad. GlacéWetter gab es aber auch in Genf mit 27.2 Grad sowie in Basel mit 26.8 Grad.

Auch im Mittelland (z.B. Aarau) sowie im Rheintal, dort mit etwas Föhnunterstützung, war es nochmals sommerlich warm (siehe Hitliste). Einzig im Süden war es aufgrund vieler Wolken deutlich weniger warm, nass wurde es aber nur selten.

In der Nacht auf morgen Montag folgt nun aber ein nachhaltiger Wetterumschwung. So werden die Wolken mit einer aufziehenden Kaltfront zahlreicher und es setzt zunehmend Regen ein. Ausserdem frischt der Südwest- bis Westwind kräftig auf. Im Mittelland sind Böen zwischen 50 bis 70 km/h möglich.

Der Montag startet dann mit vielen Wolken, windig und zeitweise nass. Im Tagesverlauf erfolgt aus Westen eine Wetterbesserung und es zeigt sich wieder vermehrt die Sonne, allerdings sind die Temperaturen mit Werten um 17 bis 18 Grad deutlich herbstlicher als zuletzt.

Auch der weitere Verlauf der Woche verläuft herbstlich. Aufgrund eines Tiefdruckkomplexes über dem Nordatlantik werden mit einer westlichen Strömung in wiederholten Schüben Störungen und feuchte Meeresluft in den Alpenraum transportiert.