Alle News zum Coronavirus

Erneut verbreitet Temperaturrekorde

Symbolbild Sommer
Symbolbild Sommer (Bildquelle: fxxu on pixabay)

Nachdem gestern besonders in der Höhe verbreitet Juni-Temperaturrekorde und ein paar Allzeitrekorde geknackt wurden, ging es heute mit der Rekordjagd weiter. Besonders im Süden war die Luft extrem warm, was den Stationen Cimetta und Piotta neue Allzeitrekorde im Temperaturmaximum brachte. Auch in Disentis, Robbia und im Münstertal waren neue Allzeitrekorde zu verzeichnen, mit Koppigen konnte sogar an einer Flachlandstation ein absoluter Temperaturrekord aufgestellt werden. Dazu kamen wiederum etliche neue Junirekorde.

Besonders im Tessin war die Luft in der Höhe extrem warm. Dies führte zu neuen Allzeitrekorden im Temperaturmaximum an den Stationen Cimetta und Piotta. Auf dem Cimetta konnte der bisherige Allzeitrekord von 26.2 Grad um stolze 3.5 Grad übertroffen werden und verfehlte mit 29.7 Grad nur knapp die Hitzemarke. Beachtenswert ist, dass die Station auf gut 1670 Metern liegt.

In Piotta auf 1000 Metern kletterte das Quecksilber auf 35.4 Grad, der bisherige Allzeitrekord aus dem Jahr 2003 lag bei 34.0 Grad. In Koppigen mit 36.5 Grad, Disentis mit 33.3 Grad, Robbia mit 34.3 Grad und im Münstertal mit 31.7 Grad wurden ebenfalls neue Allzeitrekorde aufgestellt. Am Grossen St. Bernhard (21.6 Grad) und in Crans-Montana (31.0 Grad) konnten die bisherigen Allzeitrekorde egalisiert werden.

Dazu wurden wiederum viele Juni-Rekorde aufgestellt, respektive die Rekorde von gestern überboten. Unter anderen gehörten dazu Bern, Freiburg, Interlaken und Zermatt. Am heissesten war es in Sitten mit 36.6 Grad, was einem Juni-Rekord, und in Koppigen mit 36.5 Grad, was einem absoluten Temperaturrekord entspricht. Viele weitere Flachlandstationen erreichten zwischen 34 und 36 Grad.

Nach einer etwas weniger heissen Phase auf der Alpennordseite morgen Freitag, zeigt der Temperaturtrend am Wochenende wieder nach oben, sodass am Sonntag im Flachland wieder Höchsttemperaturen von 35 Grad erreicht werden.