Alle News zum Coronavirus
Kantone

Seit Freitag örtlich über 100 Liter Regen pro Quadratmeter

Regentropfen Symbolbild
Regentropfen Symbolbild (Bildquelle: Free-Photos auf pixabay)

Seit Freitagnachmittag hat es in der Schweiz teilweise grössere Regenmengen gegeben, örtlich waren es über 100 Liter pro Quadratmeter!

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, gab es seit Freitagnachmittag in der Schweiz teilweise grössere Regenmengen. Spitzenreiter ist dabei Altenrhein mit 117 Litern pro Quadratmeter gefolgt vom Chasseral mit 106 Litern.

Gewitter am Freitag und Samstag sorgten allerdings für eine recht ungleichmässige Verteilung des Regens. Dies hat die aktuelle Trockenheit doch vielerorts etwas abgeschwächt. Am anderen Ende der Skala stehen das Wallis, das Bündnerland und das Südtessin, wo es gebietsweise praktisch keinen Niederschlag gab.

In den kommenden Tagen kommt nun bei recht sonnigem Wetter nur wenig an Niederschlag dazu, dennoch dürften die Feuerwerke am 31. Juli und 1. August in den meisten Kantonen abgehalten werden dürfen. Dies auch, weil es in den kommenden Tagen zwar sommerlich warm, aber nicht mehr heiss wird.

Messstationen | Niederschlagsmenge (in mm)

  • Altenrhein 117
  • Chasseral 106
  • Flühli 104
  • Säntis 104
  • L'Auberson 101
  • Bex 99
  • Oron-la-ville 97
  • Les Acants 93
  • Hittnau 91
  • Sils im Bergell 90
  • Bellelay 89
  • Berneck 88
  • Château-d'Oex 87
  • Moléson 86
  • Luzern-Stadt 85
  • Mervelier 84
  • Sihlbrugg 84
  • Urnäsch 80
  • Hörnli 79
  • Luzern 79
  • Sankt Gallen 79
  • La Brévine 79
  • Hinwil 78
  • La Chaux-de-Fonds 77
  • Gersau 76
  • Langnau im Emmental 75
  • Breitenbach 75
  • Vevey 75
  • Bärschwil 75
  • Langenbruck 73
  • Saignelégier 72
  • Lütschbach, Eschenbach SG 72
  • La Valsainte 71
  • Cressier 71
  • Gösgen 71
  • Fahy 71
  • Rorschach 70
  • Pilatus 70